Montag, 4. März 2013

Sandwichmaker - Rezepte

Ich bin ein Fan vom typisch deutschen Abendbrot, oder auch Vesper, wie man hier im badischen sagt. Dazu gehört natürlich ein gutes Brot (bevorzugt Roggenbrot), Wurst- und Käseaufschnitt, frisches kleingeschnittenes Gemüse, manchmal auch eingelegt, gelegentlich ein frischer Salat oder auch gerächerten Fisch. Hartgekochte Eier kommen ebenfalls gut an.

Dieses Statement passt jetzt nicht so direkt zu meiner Überschrift, richtig?

Ja, denn manchmal brauchen wir abends auch mal etwas Abwechselung, damit uns die Roggenbrotscheibe mit Salami oder Edamerkäse wieder so gut schmeckt. Dafür holen wir ab und an mal unseren Sandwichmaker aus dem Schrank.
Früher habe ich meine Sandwiches schnöde mit einer Scheibe Salami und Käse belegt. Aber das schmeckte uns schlicht zu fad.
Also setzte ich mich an den Rechner, bemühte Google und fand in unterschiedlichen Foren gut klingende Rezeptideen. Diese habe ich ausprobiert und hier mal unsere Lieblingsvarianten zusammen gestellt.


Als erstes bestreiche ich jede Toastbrotscheibe dünn mit Kräuterfrischkäse. Hier geht auch Tomatenmark, Butter oder auch Kräuterbutter.
Grünes oder rotes Pesto macht sich auch sehr gut.

Wie bei einem guten Burger braucht ein Sandwich eine Soße. Ich habe auf Mayonnaise und Ketchup zurück gegriffen, weil wir das immer im Hause haben. Diese lässt sich auch leicht durch Remoulade, Knoblauchsoße, Barbecuesoße, Currysoße oder andere Grillsoßen ersetzen. Das bringt viele tolle Variationen.
Allerdings: die Soßen nur dünn verteilen, da das Sandwich sonst durchsuppt und alles ausläuft.

Dann nach Lust und Laune belegen:

Die Klassiker-Varianten:


Schinken, Ananas, Emmentaler
Salami, Tomaten, Emmentaler
Putenbrust, Pilze, Emmentaler
frische Tomaten, Mozarella

Bei Käse besser auf die leicht zu schmelzenden Sorten zurückgreifen, wie Emmentaler, Gouda, Mozarella oder Raclettekäse.

Dann habe ich gewürzt. Am liebsten mit frischgemahlenen Pfeffer, italienischen Kräutern, Paprika, Chilipulver oder Curry.

Zuklappen und das ganze in den Sandwichmaker. Immer dabei beachten, dass die Sandwiches nicht zu dick werden, weil sie sonst auslaufen oder der Toaster nicht mehr richtig zu geht.

Besonders mag ich ja die Thunfisch-Variante:
Dazu Thunfisch im eigenen Saft, mit der Gabel etwas ausdrücken und auf eine Toastbrotscheibe.
Darüber etwa 1 Tl. Mayonnaise verstreichen.
Zwiebeln in dünnen Scheiben darauf verteilen.
Wer mag kann noch ein paar Oliven in kleine Würfel geschnitten oder Kapern dazu tun.
Jetzt noch etwas frischer Pfeffer und eine Scheibe Emmentaler.

Vegetarisch geht natürlich auch:
Paprika, Mais, Tomaten, Emmentaler
(Gemüse immer recht klein würfeln, Tomaten möglicherweise entkernen, da sonst zuviel Flüssigkeit im Sandwich ist)

Bei Google habe ich noch folgende Ideen gelesen, welch ich zwar selber noch nicht ausprobiert habe, die aber sehr lecker klingen und bestimmt bald in unseren Sandwichmaker kommen:

Banane, Currypulver, Emmentaler
Camembert und Preiselbeeren
Ziegenfrischkäse und Feigensenf oder Honig

Wie essen übrigens unsere Sandwiches immer mit einem Cocktailsoßen-Dip!

Achja: und wenn Reste vom Chili Con Carne oder der Bolognesesoße übrig sind, kann man damit auch ganz leckere Sandwiches füllen.

Darf`s zum Schluss was Süßes sein?
Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht das Nutella-Bananen-Sandwich.
Aber auch mit verschiedene Marmeladen, Frischkäse (natürlich ohne Kräuter), Nüssen und Kokosflocken lassen sich leckere Kreationen zubereiten.
Nicht für Kinder, aber für süße Schleckermäuler sind die Varianten, in welchen mit Eierlikör oder Schokolikör experimentiert wird.

Schlussendlich gilt:
Der Experimentierfreude sind hierbei keine Grenzen gesetzt und es macht echt Spass immer wieder neue Kreationen zwischen zwei Toasts zu legen und diese im Sandwichmaker zu toasten.
Erlaubt ist was schmeckt!

Mjamm, nach diesen ganzen Ideen läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen und ich hätte große Lust auf ein Sandwich.
Werde jetzt mal in die Küche gehen und schauen was unser Kühlschrank so zu bieten...

Ich wünsche einen Guten Appetit und viel Spass beim kreieren!

Auf bald
Eure Anna

Kommentare:

  1. Schöne Anregungen, danke! :)

    Gruß,
    Werner

    AntwortenLöschen
  2. Super, danke für die tolle Ideen. ;)

    AntwortenLöschen